Eine Suche durchführen

Ein strenges Qualitätskonzept

Seit 30 Jahren entwickeln wir Lösungen gemäß einem strengen Qualitätskonzept, welches einem Hauptziel entspricht: Dem Verbraucher die Qualität und Sicherheit der verwendeten Produkte garantieren zu können.

Diese Kriterien der Beherrschung des gesamten Herstellungsprozesses resultieren aus einer anspruchsvollen Risikoanalyse in Verbindung mit einem globalen Kontrollplan, der für jeden Entwicklungsschritt und alle Etappen der Produktlaufzeit definiert wurde.

Im Rahmen der Entwicklung von unseren Lösungen, die für Kleinkinder geeignet sind, wollten wir für diesen empfindlichen Bevölkerungsanteil besonders anspruchsvoll sein und wir haben somit mittels der Charta Hohe Qualität für Babys (HQB) spezielle Produktionsverfahren definiert und formalisiert. Somit erstellen wir strenge interne Spezifikationen, bei denen die bezüglich Kindernahrung gültigen offiziellen Richtlinien als Modell dienen.

Eine rigorose Auswahl von für Säuglinge geeigneten Inhaltsstoffen

Forschungsbeauftragte, Chemiker, Pharmazeuten, Agraringenieure - die Abteilung für Forschung & Entwicklung von Pileje umfasst ca. 40 Personen, die in enger Zusammenarbeit mit den öffentlichen Forschungseinrichtungen tätig sind (INRA, Pasteur-Institut von Lille, INSERM, Universitätskliniken ...).

Bei der Erstellung unserer speziell für Kleinkinder gedachten Lösungen achten wir durch folgende Maßnahmen besonders stark auf deren Zusammensetzung:

  • Sehr anspruchsvolle Auswahlkriterien für die Rohstoffe
  • So einfach wie möglich gestaltete Zusammensetzung: Minimale Inhaltsstoffanzahl, Alternativen zur Verwendung von Zusatzstoffen und Allergenen
  • Einschränkung des Zuckergehalts und erhöhte Wachsamkeit bezüglich dem Vorhandensein von Allergenen.

Verstärkte Qualitätskontrollen

Im Rahmen der Charta Hohe Qualität für Babys werden die Qualitätskontrollen verstärkt und beinhalten sehr anspruchsvolle Auswahlkriterien bezüglich der Rohstoffe, wie z. B. die Kontrollen der Schadstoffgehalte gemäß der Verordnung 1881/2006 (Dioxine, Schwermetalle ...), die mikrobiologischen Grenzwerte gemäß der Verordnung 2073/2005 (Escherichia coli, Salmonella spp. ...).

"3mal mehr Proben werden analysiert, um die mikrobiologische Konformität der Endprodukte während der gesamten Herstellung zu überprüfen."

Diese verschiedenen Kontrollen ermöglichen, den gesamten Herstellungsprozess zu beherrschen und die Sicherheit der für Kleinkinder und Säuglinge bestimmten Lösungen zu gewährleisten.

Die entsprechend den Kriterien der HQB-Charta entwickelten Lösungen kennen lernen

Babybiane

Babybiane HMO

Für die Ernährungsbedürfnisse von ab der Geburt nicht gestillten Säuglingen

Babybiane Starter Babybiane

Babybiane Starter

Darm-Mikrobiom bei Geburt durch Kaiserschnitt, von 0 bis 2 Jahren