Eine Suche durchführen

Darm-Mikrobiom: Das wichtigste Mikrobiom

Mit 10 000 Milliarden Mikroorganismen enthält das Darm-Mikrobiom 2 bis 10-mal mehr Mikroorganismen als die Anzahl der in unserem Organismus vorhandenen Zellen.

 

Es ist hauptsächlich im Dünndarm und im Dickdarm angesiedelt, da die Magenwand auf Grund der Magensäure fast steril ist. Es erstreckt sich zwischen dem Lumen des Verdauungstrakts und der Schutzschicht des Biofilms, der durch die Darmschleimhaut an seiner Innenwand (Darmepithel) gebildet wird.

 

Die Zusammensetzung des Darm-Mikrobioms wird potentiell durch mehrere Parameter beeinflusst:

  • Die Geburtsmethode
  • Das Stillen
  • Die genetischen Faktoren
  • Die Umwelt  Die Lebensweise (Tabak, Alkohol, Stress...)
  • Die Ernährung  Die Einnahme bestimmter Medikamente (Antibiotika, PPI...)
  • Das Alter: Das Mikrobiom entwickelt sich während der Kindheit bis zum Alter von 3 -4 Jahren, im Erwachsenenstadium und beim Altern. 

Die Zusammensetzung der anderen Mikrobiome

Haut-Mikrobiom

Das Haut-Mikrobiom umfasst alle auf der Haut lebenden Mikroorganismen. Das Haut-Mikrobiom entwickelt sich nach und nach mit zunehmendem Alter.

Das Haut-Mikrobiom stellt einen Einzelmarker dar, da es auf quantitative und qualitative Weise von einer Person zur anderen variiert. Variablen wie Alter, Geschlecht, Immunsystem, pH-Wert, die Körpertemperatur oder auch die Feuchtigkeit verändern die Zusammensetzung des Haut-Mikrobioms.

Mund-Mikrobiom

Die Zusammensetzung des Mund-Mikrobioms ist heterogen. Ein Teil von ihm entspricht den anderen Mikrobiomen des Körpers, z. B.der Pilz?Candida albicans?ist auch im Darm-Mikrobiom und im vaginalen Mikrobiom vertreten. Der andere Anteil ist spezifisch für den Mund. Dieses Mikrobiom variiert je nach dem Umfeld, in Abhängigkeit von der Zahn- und Mundhygiene, der Qualität und Menge des Speichels, der Ernährung und des Alters des Individuums.

Vaginales Mikrobiom

Das vaginale Mikrobiom besteht hauptsächlich aus Laktobazillen (95 %) sowie in geringem Anteil aus anderen Bakterien wie z. B.?Gardnerella vaginalis, Atopobium vaginae, und?Prevotella spp?bzw. Pilzen wie ?Candida albicans. Das vaginale Mikrobiom entwickelt sich während des gesamten Lebens einer Frau, insbesondere während der Pubertät, während der Menstruation, der Schwangerschaft und der Wechseljahre, denn es unterliegt dem hormonellen Einfluss der Östrogene. 

Die Zusammensetzung der anderen Mikrobiome

Diese Ratschläge können Sie interessieren.

Mikrobiome

Was wird unter Darm-Mikrobiom verstanden?

Im Inneren des Darmtraktes leben die Bakterien in Gemeinschaften. An den Darmwänden bleiben sie am Biofilm haften, einer Schutzschicht, die verhind...

Mehr darüber erfahren

Unsere sämtlichen Ratschläge